Jazz:yl Freiklang Freunde e.V.

Unter dem Namen Jazz:yl Freiklang Freunde e.V. wurde in Hofheim am Taunus eine neue Initiative gegründet, die sich zur Aufgabe gemacht hat, vor allem experimentellen Jazz, freie Improvisation sowie Grenzbereiche zur Neuen Musik zu fördern und Konzerte im Raum Hofheim und Umgebung zu veranstalten.

Am Mittwoch 24. Oktober 2018 21:00 präsentiert Jazz:yl Freiklang eV in Kooperation mit dem Jazzkeller Hofheim Team

Ab Baars Fish Scale Sunrise

FisfScaleSR.jpg

Ab Baars - tenor sax, clarinet, shakuhachi
Kaja Draksler - piano
Joe Williamson - bass

Ab Baars' Trio Fish-Scale Sunrise, benannt nach einem Gedicht von Wallace Stevens, signalisiert ein breiteres Spektrum an Möglichkeiten für Baars Komposition und Improvisation. Die Verwendung des Klaviers, das zum ersten Mal in einem Ab-Ensemble vorgestellt wird, ermöglicht eine neue Gewichtung von Nuancen von Timbre und Dynamik sowie von harmonischem Reichtum, der mit dem eines Orchesters konkurriert. Die Drummerless-Einstellung zieht die Musik aus dem Jazz-Idiom heraus und verleiht dem Bass einen einzigartigen Platz im Gesamtklang.

Das Ensemble spielt originale Kompositionen von Baars, abwechselnd mit freien Improvisationen.

Der niederländische Holzblasinstrument Spieler Ab Baars ist ein einzigartiger und produktiver Mitwirkender der europäischen kreativen improvisierten Musikszene. Seine Musik wurde als fröhlich hartnäckig, aber sicher ansprechend und so bunt wie erstaunlich beschrieben. Es verkörpert das Beste, was typisch niederländische improvisierte Musik zu bieten hat. Obwohl er selten wiedererkennbare Songformen oder andauernde Swing-Rhythmen verwendet, bleibt die Musik eingängig, weil sie auf das Wesentliche reduziert und klar präsentiert wird. Baars engagiert sich in verschiedenen Ensembles wie dem Ab Baars Trio, dem Duo Baars-Henneman und dem ICP Orchestra. Er ist auch ein versierter Solist.

Die junge slowenische Pianistin und Komponistin Kaja Draksler beeindruckte mit ihrem ersten Solo-Konzert im Amsterdamer Bimhuis und mit ihrem Solo-Debütalbum "The Lives of Many Others" bei Clean Feed (2013). "Draksler bringt Strenge, Subtilität und Schärfe mit ihrem flüssigen Klavierspiel und klingelt in hellen, reichen Texturen". Sie arbeitet mit ihrer BadBooshBand, dem Duo Cudars-Draksler und mehreren anderen Gruppen zusammen.

Bassist Joe Williamson, ursprünglich aus Vancouver, ist bekannt für seine Arbeit in abenteuerlichen Gruppen wie Trapist und Tobias Delius 4tet. Er spielt regelmäßig Solokonzerte: "Joe Williamssons Bass hat einen herrlich vollen Klang und umhüllt den Zuhörer, während er tiefe Schwaden der Tiefe bannt" (BBC).

Datum: Mittwoch 24. Oktober 2018 20:00
Ort: Jazzkeller Hofheim
Hattersheimer Straße 6B
65719 Hofheim Ts

Einlass: 19:30
Eintritt: 17 € (Mitglieder 13 €, unter 21 J. 5 €)

Am Sonntag 4. November 2018 20:00 präsentiert Jazz:yl Freiklang eV in Kooperation mit dem Jazzkeller Hofheim Team

Studer/Eichenberger Duo

StEi

Daniel Studer - double bass
Markus Eichenberger - reeds

Das seit über acht Jahren bestehende Duo dreht sich in seinen Improvisationen stark um die Pausen und verblüfft, indem es seine Spannung stark aus der Reduktion schöpft. Hier geht es nicht um ein Fliessen der Musik, sondern um Momente, die einander im zurückhaltenden, feinen Dialog, in einer fast zärtlichen Sprache gegenübergestellt werden.

Die beiden Musiker finden sich wie in einem gemeinsamen Atem, wie in einer Expressivität grösster Disziplin. Hier entsteht ein magischer Raum, dem sich der - vor allem gestrichene - Bass und die Klarinette hingeben und den sie sich gegenseitig lassen.

Nicht das Laute steht im Mittelpunkt, sondern, jedenfalls zumeist, das Zarte, Ungewohnte. Denn beide Musiker begnügen sich - ganz ihrem musikalischen Naturell entsprechend - nicht mit gewöhnlichen Klängen, sondern loten die Palette unorthodoxer Möglichkeiten ihrer Instrumente auf künstlerisch hohem Niveau aus.

Datum: So. 4. November 2018 20:00
Ort: Jazzkeller Hofheim
Hattersheimer Straße 6B
65719 Hofheim Ts

Einlass: 19:30
Eintritt: 15 € (Mitglieder 12 €, unter 21 J. 5 €)

Am Mittwoch 14. November 2018 20:00 präsentiert Jazz:yl Freiklang eV in Kooperation mit dem Jazzkeller Hofheim Team

Reasons for Moving
[featuring Fred Frith]


Darren Johnston - trumpet
Fred Frith - electric & prepared guitars
Larry Ochs - tenor & sopranino saxophones
Sébastien Jeser - contrabass & objects
Samuel Duehsler - drums

„Reasons for Moving“ wurde auf Initiative des Trompeters Darren Johnston ins Leben gerufen und vereint zwei Legenden improvisierter Musik, den Gitarristen Fred Frith und den Saxophonisten Larry Ochs sowie zwei bahnbrechende europäische Musiker, den Bassisten Sébastien Jeser und den Schlagzeuger Samuel Duehsler. Unter den Umrissen eines akustischen Jazz-Quartetts, das vom Dialog zwischen den beiden Gebläsen dominiert wird, ist die Gruppe stets auf der Hut, angetrieben vor allem von Fred Friths E-Gitarre, die das Ensemble regelmäßig in die von den Gruppen Massacre oder Material gereinigten Territorien verschiebt.

Datum: Mittwoch 14. November 2018 20:00
Ort: Jazzkeller Hofheim
Hattersheimer Straße 6B
65719 Hofheim Ts

Einlass: 19:30
Eintritt: 18 € (Mitglieder 15 €, unter 21 J. 5 €)

Gefördert von     Logo-Mainova_t.png     Hessen.png